Förderverein
Kapelle St. Brigida
in Ungedanken e.V.

Kapelle

Die Rollwerkornamentik am Chorbogen auf der Schiffsostwand datiert in die Neuzeit, sie ist mit der Jahreszahl 1692 bezeichnet. Es findet sich ein mit roter Farbe ausgeführtes Christusmonogram – I H S – im ockergelben Strahlenkranz. Das Monogramm ist zusätzlich mit dem Kreuzsymbol und den drei Kreuznägeln ausgestattet. Rechts und links werden die Kirchenpatrone genannt:


„IN HONOREM DEI ET S: BRIGIDAE PATRONAE ET SS: BONIFACY ET WIGBERTI RENOV“.

In der Zeile unterhalb der Jahreszahl, über die gesamte Wandbreite, erscheint ein Spruch in schwarzen Buchstaben:


„BETTET IHN AHN AUF SEINEM HEILIGEN BERG DANN DER HERR UNSER GOTT IST HEILIG“.

Den Scheitel des Bogens schmückt ein naturalistisch gemalter Engelskopf mit blondem Haar, blauen Augen, roten Lippen und rosafarbenem Inkarnat. Die Grisaille-Malerei in den Fensterleibungen ist der gleichen Epoche zuzurechnen.MalereiInnenansicht